„Vorphilatelie hat auch seine Reize“

2015 09

Briefhülle mit Datumsfahne von Neustadt a. d. Aisch vom 29. Juni 1790. Der Brief wurde mittels ordinari Regierungsboten nach Bayreuth befördert. Der Empfänger befand sich allerdings nicht mehr dort, sondern war nach Sugenheim abgereist. Also ging er weiter über Nürnberg nach Langenfeld und von dort mittels Boten nach Schloß Sugenheim. Aber auch dort war der Empfänger schon wieder nach Mainz weitergereist und der Brief wurde erneut nachgesandt. In Mainz dürfte er dann den Empfänger erreicht haben.

„Vielleicht doch eine Briefmarke ?“

2015 08

Nachdem keine Briefmarke abzustempeln war, mag sich der Postbedienstete

wohl gedacht haben: " Stempele ich eben das, was eine Briefmarke sein

könnte." Ohne Nachgebühr zugestellt!

„Postkarte oder nur Erinnerungsmedaille ?“

2015 07

Mit Briefmarke für Gebühr für Brief bis 20 Gramm im Fernverkehr
(Tarifperiode 1.7.1974-31.12.1978) vom 7. Juni 1976 von
Erding nach München mit Werbestempel entwertet.
Tatsächlich mit der Post befördert oder als Erinnerungsmedaille
zum 6. Großen internationalen Pfingstwandertag Erding gemacht?

Postnebenstempel als Ersatz für Briefmarke

2015 06

Brief von München BPA 19.09.1984 mit dem Postnebenstempel:
Postwertzeichen abgefallen
BPA München
Ohne diesen Nebenstempel hätte der Empfänger 1,40 Mark
(80 Pfg. fehlendes Porto + 60 Pfg. Nachgebühr) bezahlen müssen.

Neuigkeiten

25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen


25.01.2018

Neue LV-Aktuell ONLINE

> Seite besuchen



LV Aktuell

02 2018
Februar 2018